Jahresbericht 2005 der Partnerschaftsarbeit

Die Partnerschaftsbegegnung zwischen unseren Gemeinden Ober-Hilbersheim und Bonavigo steht im Mittelpunkt des Jahresberichts 2005. Sie fand vom 2. bis 5. Juni 2005 in Ober-Hilbersheim statt. Die Anreise unserer italienischen Freunde erfolgte am Donnerstag Abend. Als der Bus mit Verspätung vor der Turnhalle anfuhr, waren bereits Dutzende Ober-Hilbersheimer Gastgeber versammelt, um ihre Freunde in Empfang zu nehmen.  

Am Freitag nach dem Frühstück in den Gastfamilien begann gegen 11.00 Uhr die Erarbeitung des gemeinsam gewählten EU-Themas „Geschützte Agrarerzeugnisse und Lebensmittel in Europa – ein Vergleich der Regionen Veneto und Rheinhessen“ in der Sport- und Kulturhalle. Unsere Freunde hatten eine wunderbare Tafel original italienischer Produkte aufgebaut, die auch einen perfekten optischen Rahmen für das Thema bot. Referenten waren Konrad Plüschke, Albino Migliorini und Axel Schmitt. Die Moderation übernahm Karlheinz Zacher, die Übersetzung wurde von Michela Ruggin und ihrer Freundin Luisa Peroni übernommen.
Gegen 13.00 Uhr aßen wir gemeinsam zu  Mittag. Es gab Würstchen und Kartoffelsalat, danach verschiedene Blechkuchen. Die aus Italien mitgebrachten Produkte wie z. B. Melonen, Schinken, Erdbeeren und Kirschen bildeten nun auch einen willkommenen  zusätzlichen Gaumenschmaus.  

Es entstand ein reger Erfahrungsaustausch, bei dem sich die folgenden Schlussfolgerungen ergaben: Das bearbeitete Thema war für jeden Teilnehmer zugänglich und wurde von beiden Seiten mit großem persönlichem Interesse verfolgt. Die Teilnehmer aus Bonavigo und Ober-Hilbersheim sind sich in der Tat mit Hilfe des gewählten Themas näher gekommen. Man hat beispielsweise erfahren, wer von den italienischen oder deutschen Freunden in der Landwirtschaft tätig ist oder wer Berührungspunkte zur Landwirtschaft hat. Man konnte Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Länder direkt vergleichen. Es bestand der allgemeine Wunsch, bei unseren Partnerschaftsbegegnungen in Zukunft noch mehr landestypische Produkte zu verwenden.

Wir konnten insgesamt feststellen, dass unsere italienischen Freunde weit mehr Geld ausgeben für gesunde Nahrung und Getränke als wir Deutschen das üblicherweise tun. In Italien gibt es grundsätzlich mehr geschützte Produkte und wir konnten erkennen, dass das Interesse daran in der italienischen Bevölkerung deutlich größer ist.  

Nach der Auswertung mit Schlussfolgerungen besichtigten wir gemeinsam von  ca. 15.30 – 16.30 Uhr das ökologische Weingut unseres Mitglieds Axel Schmitt. Die gemütliche Fassweinprobe mit kurzen Erklärungen fand viel Anklang.  

Die offizielle Einweihung der „Bonavigo-Straße“ fand um 19.00 Uhr statt. „Begossen“ wurde die Straßeneinweihung mit deutschem Perlwein. Dazu gab es italienische Melonen mit italienischem Schinken. Insgesamt strömten  ca. 300 Personen herbei, um diesem festlichen Ereignis beizuwohnen. Die Kinder des Gemeinde-Kindergartens tanzten zu italienischer Musik einen Bändertanz, die beiden Bürgermeister und auch die beiden Partnerschaftsvereinsvorsitzenden hielten Ansprachen.  

Nachdem der offizielle Teil gerade beendet war, fing es wolkenbruchartig an zu regnen. Der weitere Abend wurde dann in der Sport- und Kulturhalle verbracht, aber die Stimmung  war durch den „Umzug“ nicht beeinträchtigt.  

Am Samstag um 9.30 Uhr fuhren wir gemeinsam mit dem Bus und mehreren PKWs zur Schiffsanlegestelle Bingen. Unsere Schiffstour führte uns bis nach St. Goar, von wo aus der Bus und auch einige PKWs in 2 Fuhren alle Teilnehmer nach Bacharach brachten. So war genug Zeit für ein kleines Picknick am Rhein und die Besichtigung des romantischen Städtchens Bacharach. Ein kleiner Höhepunkt auf dem Personenschiff bildete der Auftritt der Ober-Hilbersheimer „Loreley“, dargestellt vom Vereinsmitglied Herrn Herbert Harreus, der mit blonder Langhaarperücke und Dirndl als Loreley auftrat.  

Nach der Rückkehr nach Ober-Hilbersheim blieb eine kurze Verschnaufpause in den Familien, bevor um 20.00 Uhr der Abschiedsabend in der Sport- und Kulturhalle begann. Ein buntes Programm sorgte für viel Abwechslung. Wir danken für die

Teilnahme des MGV, der Tanzgruppe der Landfrauen, des ev. Kirchenchors und der Showtanzgruppen Mantas und Atlantics. Auch aus Bonavigo gab es eine Tanzeinlage. Das warme Buffet und die vielen von den Vereinsmitgliedern selbst gebackenen Torten und Kuchen ernteten viel Lob. Der Abend endete selbstverständlich mit fröhlichem gemeinsamem Singen.  

Am Sonntag nach dem Frühstück in den Familien wurde es Zeit, Abschied zu nehmen. Um 8.30 Uhr hatten sich alle an der Turnhalle eingefunden und um 9.00 Uhr startete der Bus pünktlich auf die lange Rückreise.
Anschließend räumten die Vereinsmitglieder die Sport- und Kulturhalle gemeinsam auf und ließen die schönen Erlebnisse dieser Partnerschaftsbegegnung noch einmal Revue passieren.  

Das Thema „Jugendarbeit“ zieht sich durch alle Sitzungen des Jahres. Als kleinen Baustein wird es am 5. Mai 2006 einen Grillabend für Jugendliche geben, der im Hof Plüschke unter der Regie von Guiseppe Bruna stattfindet.  

Auf VG-Ebene ist besonders in diesem Zusammenhang die Zusammenarbeit mit den Freundschaftsvereinen von Gau-Algesheim, Ockenheim, Schwabenheim und Appenheim geplant. Ein zweites Treffen der Vorstände aller Orte findet am 15. Mai 2006 in Gau-Algesheim statt. Das erste vereinsübergreifende Treffen hatte unser Verein am 12. Mai 2005 in der Gutsschänke Altes Pfarrhaus in Ober-Hilbersheim veranstaltet.  

Beim Kreis-Partnerschaftstreffen in Bad Windsheim am 11. März 2005 nahmen Elke und Wolf Spiekermann  und Heiko und Mariana Schmuck teil.  

Heiko und Mariana Schmuck sowie Ursula und Dieter Linck waren zur Hochzeit von Albinos Tochter Georgia am ersten Wochenende im April eingeladen und konnten eine wunderschöne Feier erleben.  

Eine weitere Hochzeitseinladung nahmen Ursula Linck sowie Jutta und Reinhard Steib am 11. Juni wahr, - dieses Mal war es Carolinas Tochter Francesca, die in der Kirche von Orti heiratete.   Am Kreis-Jugendaustausch 2005 nahmen Christina Rheinfurth, Julia Steib und Corinna Klemens teil. Übernachtet haben die Jugendlichen in der Jugendbegegnungsstätte Trechtingshausen. Aus Bonavigo kamen auch 2 Teilnehmer.  

Ein dritter Italienischer Sonntag konnte 2005 wegen der Umbaumaßnahme der TSG-Gaststätte nicht stattfinden. Geplant ist aber wieder ein Italienischer Sonntag am 5. November 2006.   Die Familien Bohland, Wolf, Wohn und Sturm flogen im September 2005 zum San-Tomaso-Fest nach Bonavigo.  

Am Märchen-Weihnachtsmarkt 2005 kamen nur 3 Gäste per Flugzeug angereist. Daher wurde kein Vereinsprogramm organisiert.   Für unserer Partnerschaftsbegegnung in Bonavigo am diesjährigen Fronleichnamwochenende hat Bonavigo einen Zuschussantrag gestellt, der aber leider nicht bewilligt wurde.  

 

<<zurück

  1. Impressum
  2. Kontakt
© Copyright 2007 all rights reserved.